Top-Futurity für gleich zwei Stormursöhne!
Fagur von Faxaból und Sólon vom Barghof konnten beide 7,10 Punkte in der Fünfgang-Futurity erzielen!
Wir gratulieren den stolzen Eigentümern.
Fagur von Faxaból (V: Stormur, M: Sól vom Petersberg) ist Elitehengst für Gebäude.
Fagur, der bereits auf seiner Fohlenprüfung überzeugen konnte, erzielte 8,06 Punkte, u.a. 9 für die Beinqualität.
Glückwunsch an den Eigentümer Helmut Lange!
Heute war großes Fotoshooting auf der Grünen Woche - Bundesministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz Ilse Aigner hat sich freundlicherweise bereit erklärt, die Schirmherrschaft für die Zuchtwettbewerbe auf der WM 2013 in Berlin zu übernehmen - und da musste sie natürlich mit einem Islandpferd bekannt gemacht werden! Pferd der Wahl war Stormur, der den Fototermin gewohnt gelassen aufnahm und die Ministerin mit seiner Umgänglichkeit begeisterte. Ein paar Möhren gab's natürlich auch!
7,94 ist der Schnitt aller 73 bisher geprüften Stormurnachkommen (Stand Januar 2013). Die Top 5 kommen auf 8,21 - die Top 10 liegen bei 8,16 und die Top 20 bei 8,11 Punkten. Alle bisher im Elitebereich geprüften Stormurkinder finden sie hier.
Auf dem Fünfgangcup anlässlich der Hippologica Berlin 2012 konnte Stormur sich mit 6,80 Punkten den zweiten Platz sichern!

Glæsir von Faxaból ist der erste Stormurnachkomme mit einer FIZO-Elitebeurteilung. In Zachowb 2011 erreichte er eine Reiteigenschaftsnote von 8,14 (u.a. 8,5 für Trab, Galopp, Spirit und Form). Zusammen mit einem Gebäude von 8,03 ergibt das eine Gesamtnote von 8,10 und den (geteilten) Sieg sowohl in seiner Altersklasse als auch im Gesamtranking der Zuchtpferde in Zachow.

Auch schöne Noten gab es für Litfríð vom Barghof. Die fünfjährige Stormurtochter wurde ebenfalls FIZO geprüft und erzielte eine Gesamtnote von 7,75 (Gebäude 7,72 - RE 7,75). U.a. gab es 8,5 für Rennpass und Charakter/Gehwille. Sehr gute Noten für die Stute, die erst am Anfang ihrer Entwicklung steht.

Weil er so gut in Form war, zeigte Nonni Glæsir auch im Gæðingakeppni und konnte sich den fünften Platz im A-Flokkur erkämpfen. Ein tolles Ergebnis für den jungen Hengst!

Gleich zwei sechsjährige Stormursöhne schafften es 2011 ins Finale der Fünfgangprüfung auf dem Basselthof. Glæsir und Sólon von Faxaból erzielten zunächst beide 6,03 Punkte; im Finale hatte Sólon mit Platz zwei und 8,24 Punkten dann die Nase deutlich vor Glæsir auf Platz vier mit 6,19 Punkten. Glückwunsch an die Eigentümer!
Enorme Noten für Embla vom Barghof: auf der Fohlen-FEIF in Görnitz erzielte das Stutfohlen 8,40 Punkte für Gebäude! Typ & Interieur wurde mit 8,20 bewertet; 8,10 Punkte gab es für Gang. Embla ist damit das beste Stormurfohlen 2011 mit einer Gesamtnote von 8,19.
Zwei weitere Stormursöhne sind gekört. Glaður von Faxaból wurde Körungssieger, Kormákur Reservesieger in Prussendorf.

Mittlerweile (Januar 2010) sind die ersten Nachkommen unter dem Sattel und die nächste
spannende Phase beginnt: werden die gerittenen Nachkommen halten, was die Jungpferde versprechen?
Bislang sieht es ganz so aus - viel Naturtölt bei kooperativem Charakter und hoher Leichtrittigkeit
zeichnet den ersten Jahrgang aus. Wir sind gespannt, wie sie sich weiter entwickeln.

Hier finden sich alle Stormurkinder mit einer Gesamtnote über 8,00 (Fohlen- und Jungpferdebeurteilungen).
  Kürzlich haben wir den Schnitt der besten 10 Stormurfohlen ausgerechnet - er liegt
bei 8,13. Die Top 20 kommen auf 8,08, der Gesamtschnitt aller 50 geprüften Fohlen liegt
bei hervorragenden 7,94.
  Zahlreiche neue Fotos finden sich in Stormurs Nachkommengalerie - schaut doch mal vorbei!
Momentan werden die ersten Stormurkinder angeritten und zeigen sich sehr vielversprechend. Fotos demnächst hier.
 Auf der letztjährigen Fohlen-FEIF Berlin/Brandenburg gab es drei weitere Elitefohlen
von Stormur, Sieger der Faxaból-Veranstaltung und Reservesieger der Gesamttour wurde Suðri von Faxaból
mit 8,16 Punkten.
Ebenfalls erfreuliche Ergebnisse für Stormurfohlen gab es auf der sehr stark besetzten Fohlentour des
IPZV-Nord zu vermelden. Sólbjört vom Birkenbusch (8,13) und Smári vom Barghof (8,10) belegten
die Plätze 5 und 6.
  Wir schulden noch die Ergebnisse von Stormurs erster FIZO-Prüfung: er erreichte respektable
8,08 Punkte (Gebäude 8,11 - RE 8,05). Wegen der langen Verletzungspause ist Stormur natürlich noch
nicht auf dem Ausbildungsstand eines Siebenjährigen angelangt, insofern sind wir mit den Noten recht
zufrieden. Er wird entweder im Herbst oder im Frühjahr erneut vorgestellt und wird seine Ergebnisse mit einiger Sicherheit noch
stark verbessern können. Einzelnoten finden Sie unter FIZO.
  Am Wochenende fand auf Vindhólar die traditionelle Norddeutsche Hengstparade statt. Stormur lief zu diesem Anlass seine erste Fünfgangprüfung und konnte sich mit 6,30 Punkten auf Anhieb für die Sportklasse A bzw. LK 1 qualifizieren. Für die Endausscheidung hat Nonni dann gestrichen, um das Pferd auf seinem ersten Turnier und kurz vor seiner FIZO-Prüfung nicht zu überfordern.

  Am 02.04. 2009 fand auf dem Landgestüt Sachsen-Anhalt in Prussendorf eine Jungpferdematerialprüfung und Hengstkörung statt. Bei dieser Gelegenheit wurden zwei weitere Stormursöhne gekört (Prins und Glæðir von Faxaból). In Stormurs erstem Jahrgang 2005 wurden insgesamt drei Hengste geboren (Prins, Glæsir und Sólon von Faxaból), alle drei sind mittlerweile gekört. Keine schlechte Quote für Stormur!